zurück


Verpackung| Nach Kritik der Verbraucherschützer verkleinert Vion Verpackung für Bratwurstschnecken

„Verpackungsärger: Warum so viel Müll?“ Unter dieser Fragestellung nahm die Verbraucherzentrale NRW insgesamt 66 Verpackungen unterschiedlichster Produkte von verschiedenen Herstellern unter die Lupe. Auch das Produkt „Bratwurstschnecke“ von Vion Convenience war darunter. Nach Meinung der Verbraucherschützer war die Plastikverpackung im Verhältnis zum Inhalt zu groß. Vion hat auf die Kritik sofort reagiert und eine Lösung gefunden, die Verpackung zu verkleinern.

Das politische Ziel, Verpackungsmüll zu reduzieren, wird nach Ansicht der Verbraucherschützer bislang verfehlt. 2009 betrug die Menge pro Kopf in Deutschland knapp 184 Kilogramm. Im Jahr 2014 stieg der Müll pro Einwohner auf 219,5 Kilogramm – ein Plus von 18 Prozent. Damit ist Deutschland europaweit Spitzenreiter beim Verbrauch von Verpackungen. Der EU-Durchschnitt liegt bei etwas über 150 Kilo pro Kopf. Länder wie Italien, Frankreich oder Großbritannien liegen deutlich unter 200 Kilogramm.

Die Verbraucherzentrale NRW hat Beispiele gesammelt und die Hersteller nach den Gründen gefragt. Kriteri­en für die Produktauswahl: Häufigkeit der Verbraucherbeschwerden und Produkte, bei denen die Verpackungsmengen besonders groß im Verhältnis zum Inhalt waren. Außerdem sollte das gesamte Spektrum der Verpackungsbeschwerden abgebildet werden.

Die Verbraucherschützer wählten 66 Ver­packungen aus und konfrontierten Ende August 2016 die ent­sprechenden Hersteller/Abfüller mit den konkre­ten Beschwerden der Verbraucher und baten um Stellungnahme. Dabei wurden Produkte abgefragt, bei denen die Verpackungsmengen besonders groß im Verhältnis zum Inhalt waren. Die Hersteller sollten sich insbesondere dazu äußern, ob und in welcher Weise die jeweilige Verpa­ckung dem in § 1 (1) VerpackV genann­ten Ziel entspricht, Verpackungs­abfälle in erster Linie zu vermeiden.

Immerhin 58 der angeschriebenen Unternehmen (entspricht 88 Prozent) antworteten bis Anfang November auf die Kritik der NRW-Verbraucherschützer. Fünf An­bieter haben inzwischen die bemängelte Verpackung reduziert, u. a. Vion. Die Lösung wurde bei Vion Convenience schnell gefunden:  Mit kürzeren Holzspießen passen die Bratwurstschnecken jetzt in eine kleinere Umverpackung.

Vier weitere Hersteller nahmen die Anfrage zum Anlass das Verpackungsdesign für ihre Produkte zu überprüfen.