Transparenz ist uns wichtig

WIR ZEIGEN FAKTEN

Verbraucher, Tierschützer, die Politik – in Deutschland ist das Bewusstsein für mehr Hintergrundinformationen und Transparenz bei der Herstellung von Lebensmitteln in den letzten Jahren gewachsen. Immer wieder steht dabei auch die Fleischindustrie im Fokus einer kritischen Öffentlichkeit. Dem Wunsch der Menschen nach mehr Transparenz kommt Vion als erstes Unternehmen dieser Branche in Deutschland mit mehr Information entgegen. Wir zeigen Ihnen unsere Abläufe.

Vion informiert auf dieser Website die Öffentlichkeit detailliert über die Prozesse bei der Herstellung von Rind- und Schweinefleisch und stellt fortlaufend Daten von Zertifizierungen, Kontrollen und Audits von allen deutschen Vion-Standorten ins Netz. Ebenso werden kontinuierlich Angaben zu den amtlichen Schlachttier- und Fleischuntersuchungsbefunden der bei Vion angelieferten und geschlachteten Tiere gemacht.

Wir dokumentieren unsere Abläufe

Von der Anlieferung der Tiere bis zur Auslieferung der Produkte aus unseren Betrieben bietet die Transparenzinitiative von Vion in den Niederlanden (www.vion-transparantie.nl) und in Deutschland neben Kunden, Lieferanten und Partnern vor allem den Verbrauchern Einblick in praktisch sämtliche Prozesse.

Objektive Kontrollergebnisse sind die Basis

Täg­lich werden in den Vion-Be­trie­ben von den Ve­te­ri­när­be­hör­den und der Vion-Qua­li­täts­si­che­rung zahlreiche Kon­trol­len durch­ge­führt. Die Resultate wer­den fort­lau­fend in un­se­ren Da­ten­ban­ken ge­spei­chert. Die ak­tu­el­len Er­geb­nis­se ver­öf­fent­li­chen wir in einer gra­fi­schen Zu­sam­men­fas­sung oder in ei­ner Ori­gi­nal­ko­pie. Für den aktuellen Überblick klicken Sie bitte hier.

Aktuelles

Politik | Agrarausschuss informiert sich über Tierschutz

Der Agrarausschuss des niedersächsischen Landtages hat sich bei Vion Emstek unter Leitung des Vorsitzenden Hermann Grupe (FDP) über Tierschutz und Kameraüberwachung informiert. Vor einem Jahr hatte die niedersächsische Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast die Kameraüberwachung in Emstek in Betrieb genommen.

Weiterlesen

Information | Sachverhalt zur ARD Sendung Report Mainz mit dem Beitrag „Massive Tierschutzverstöße in der Milchproduktion“

Am Dienstagabend strahlte die ARD in der Sendung Report Mainz den Beitrag „Massive Tierschutzverstöße in der Milchproduktion“ aus. Darin wurde im Zusammenhang mit der Notschlachtung eines Rindes auf dem im Fokus des Beitrages stehenden landwirtschaftlichen Milchviehbetrieb unser Standort in Buchloe erwähnt. Aufgrund von unklaren und lückenhaften Details in dem Bericht möchten wir Sie hiermit umfassend über den Sachverhalt informieren:

Weiterlesen

Pressemitteilung | Verdacht der Tierquälerei – Vion überprüft Lieferbeziehung zu beschuldigtem Landwirt

Buchloe, 9. Juli 2019 – Die gestern Abend öffentlich bekanntgewordenen Vorwürfe wegen Tierquälerei gegen einen Lieferanten des Vion-Rinderbetriebes Buchloe hat das Unternehmen zum Anlass genommen, die Geschäftsbeziehungen zu dem Landwirt zu überprüfen. „Bis zur vollständigen Klärung der vorliegenden Verstöße gegen das Tierschutzgesetz werden wir ab sofort von diesem Betrieb keine Tiere mehr annehmen“, sagt Jürgen Lieb, Standortleiter von Vion Buchloe.

Weiterlesen

Tierschutz | Was versteht man unter einer Notschlachtung?

Erläuterung am Beispiel Rind

Üblicherweise werden Rinder, die zur gewerblichen Schlachtung abgegeben werden, per Viehtransporter an einen zugelassenen Schlachthof gebracht. Dort führt ein amtlicher Tierarzt eine sogenannte Schlachttieruntersuchung des lebenden Tieres durch. Danach folgt eine weitere Untersuchung (Fleischuntersuchung) des geschlachteten Tieres durch amtliches Personal der zuständigen Behörde. Die Fleischuntersuchung dient der Feststellung, ob das Tier oder Teile davon für den menschlichen Genuss geeignet sind.

Weiterlesen

Auszeichnung | Vion Mitarbeiterin gewinnt Förderpreis der Fleischwirtschaft

Veronika Weber setzt sich erfolgreich für den Tierschutz an Schlachthöfen ein und wurde nun für ihr Engagement geehrt. Sie erhält den zum 7. Mal verliehenen Förderpreis der afz-allgemeine fleischer zeitung und der Fleischwirtschaft. Die 25-jährige Tierärztin arbeitet bei Vion in Deutschland als Group Quality Managerin im Bereich Tierschutz. Die Juroren würdigen jedes Jahr drei junge Menschen für ihr Talent und ihre besondere Motivation. Die Ehrungen fanden im Rahmen der IFFA 2019, der internationalen Leitmesse der Fleischbranche, in Frankfurt am Main statt.

Weiterlesen

Aktuelle Videos

Wie die Schweineschlachtung und -zerlegung bei Vion abläuft, erklärt Derk Oorburg, Tierarzt im Qualitätsmanagement des Konzerns, am Beispiel eines Betriebs in Holland.

Wie die Rinderschlachtung bei Vion abläuft, erklärt Dr. Anne Hiller, Fachtierärztin für Fleischhygiene, am Beispiel eines Betriebs in Deutschland.