Transparenz ist uns wichtig

WIR ZEIGEN FAKTEN

Verbraucher, Tierschützer, die Politik – in Deutschland ist das Bewusstsein für mehr Hintergrundinformationen und Transparenz bei der Herstellung von Lebensmitteln in den letzten Jahren gewachsen. Immer wieder steht dabei auch die Fleischindustrie im Fokus einer kritischen Öffentlichkeit. Dem Wunsch der Menschen nach mehr Transparenz kommt Vion als erstes Unternehmen dieser Branche in Deutschland mit mehr Information entgegen. Wir zeigen Ihnen unsere Abläufe.

Vion informiert auf dieser Website die Öffentlichkeit detailliert über die Prozesse bei der Herstellung von Rind- und Schweinefleisch und stellt fortlaufend Daten von Zertifizierungen, Kontrollen und Audits von allen deutschen Vion-Standorten ins Netz. Ebenso werden kontinuierlich Angaben zu den amtlichen Schlachttier- und Fleischuntersuchungsbefunden der bei Vion angelieferten und geschlachteten Tiere gemacht.

Wir dokumentieren unsere Abläufe

Von der Anlieferung der Tiere bis zur Auslieferung der Produkte aus unseren Betrieben bietet die Transparenzinitiative von Vion in den Niederlanden (www.vionfood.nl) und in Deutschland neben Kunden, Lieferanten und Partnern vor allem den Verbrauchern Einblick in praktisch sämtliche Prozesse.

Objektive Kontrollergebnisse sind die Basis

Täg­lich werden in den Vion-Be­trie­ben von den Ve­te­ri­när­be­hör­den und der Vion-Qua­li­täts­si­che­rung zahlreiche Kon­trol­len durch­ge­führt. Die Resultate wer­den fort­lau­fend in un­se­ren Da­ten­ban­ken ge­spei­chert. Die ak­tu­el­len Er­geb­nis­se ver­öf­fent­li­chen wir in einer gra­fi­schen Zu­sam­men­fas­sung oder in ei­ner Ori­gi­nal­ko­pie. Für den aktuellen Überblick klicken Sie bitte hier.

Aktuelles

Bericht | Vion Vilshofen reagiert offen und transparent auf Medienberichte

Zum Jahresbeginn 2018 hat der Vilshofener Anzeiger über angebliche Missstände bei der Unterbringung von Vion Mitarbeitern in einem Vilshofener Wohnhaus berichtet. Der Redakteur bezog sich dabei auf Nachbarschaftsrecherchen und offizielle Quellen in der Stadtverwaltung - Vion wurde zu diesem Zeitpunkt nicht gefragt. Nach einer aktiven Kontaktaufnahme zu dem verantwortlichen Redakteur, organisierte Vion ein Pressegespräch mit allen Beteiligten an einem Tisch.

Weiterlesen

Medien | Vion öffnet Dry Aged Lager

Das Redaktionsteam des renommierten Wissenschaftsmagazins Galileo auf Pro7 strahlte im Dezember einen Beitrag zu Dry-Aged Beef aus. Als Drehort wurde die Reifeproduktion des Vion-Standortes Hilden mit dem dortigen Dry-Aged-Lager – auch die Schatzkammer genannt – ausgewählt. Im Mittelpunkt steht der Betriebsleiter Michael Thomas. Am dortigen Standort kommen die sorgfältig ausgewählten Teilstücke der Färse an, die dann in einem aufwändigen Prozess zu Dry Aged Beef reifen. Vion öffnet gerne die Türen zur Produktion, da dies auch Teil der Transparenzinitiative des Unternehmens ist.

Weiterlesen

Verantwortung | Vion erhält Kristalprijs für schnellsten Aufstieg 2017

Für seinen CSR-Bericht 2016 hat Vion den Kristalprijs 2017 für den schnellsten Aufstieg beim Benchmarking Transparenz in den Niederlanden gewonnen. Francis Kint, CEO Vion: „Vion ist sehr stolz und froh, diesen Preis gewonnen zu haben. Er ist die Anerkennung unserer Arbeit, unseres Mutes sowie unserer Leistungen und hat eine enorme Schubwirkung für unsere Branche.“ In diesem Jahr hat Vion zum ersten Mal einen Bericht zur Corporate Social Responsibility (CSR) veröffentlicht. Mit einem Zuwachs von 90 Punkten im Vergleich zum Vorjahr ist das Unternehmen beim Benchmarking Transparenz von Platz 204 auf Platz 112 geklettert.

Weiterlesen

Medien | Vion Beteiligung an TV Sendung auf N24

Pro Kopf verzehrt der Deutsche 38,1 Kilogramm Schweinefleisch im Jahr. Die Reportage „Vom Schwein zum Schnitzel – Hinter den Kulissen der Fleischindustrie“ auf N24 zeigt den Weg des Nahrungsmittels vom Tier bis auf den Teller. Gedreht wurde unter anderem auch in dem Vion Betrieb in Emstek und auf einem landwirtschaftlichen Partnerbetrieb. Dabei werden die Anlieferung, der Schlachtprozess und die Schnitzelherstellung bei der Vion Tochter FVZ in Holzwickede gezeigt.

Weiterlesen

Nachhaltigkeit | „Mit Dialog verbessern wir die Welt“

Es ist nicht so, dass ein Konzernchef sein Business ausschließlich vom Schreibtisch aus führt. Vions CEO Francis Kint ist ein Mann, der wissen möchte, was in dem von ihm geleiteten Unternehmen wie produziert wird. Dafür geht er raus in die Landwirtschaft, schaut bei Bauern vorbei, informiert sich über die Aufzucht von Schweinen und Rindern oder überrascht die eigenen Mitarbeiter, wenn er plötzlich ein Werk besichtigt und Verbesserungsvorschläge macht. Der 54-Jährige wird sich von dem Gedanken angetrieben, Ökonomie und Ökologie in Einklang zu bringen, um die Ressourcen der Welt zu schonen. Ein Interview zum Thema Nachhaltigkeit mit dem Vion CEO Francis Kint.

Weiterlesen

Aktuelle Videos

Wie die Schweineschlachtung und -zerlegung bei Vion abläuft, erklärt Derk Oorburg, Tierarzt im Qualitätsmanagement des Konzerns, am Beispiel eines Betriebs in Holland.

Wie die Rinderschlachtung bei Vion abläuft, erklärt Dr. Anne Hiller, Fachtierärztin für Fleischhygiene, am Beispiel eines Betriebs in Deutschland.